Aktuelles

10. GDD-Fachtagung Datenschutz International

 
Die 10. GDD-Fachtagung Datenschutz International ist die Jahrestagung für alle, die sich im Bereich Datenschutz International über aktuelle Fragestellungen und praktische Lösungen für die Umsetzung informieren und austauschen möchten.

17.02.2017

Was die neuen Ansätze des One-Stop-Shops, Kohärenzverfahrens und das europaweite Gremium des Europäischen Datenschtzausschusses für die Aufsichtsbehörde bedeuten, wird Thomas Kranig, Präsident des Bayerischen Landesamtes für Datenschutzaufsicht beleuchten. Aber auch die Neuerungen bei den Drittlandstransfers in der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) sowie eine Tasklist für die Umstellung der Unternehmensprozesse auf die DS-GVO stehen im Fokus der Veranstaltung.

Die Zukunft der ePrivacy Richtlinie und deren Auswirkung auf die Verarbeitung von (Meta-)Daten wie Cookies und Location-Data thematisiert Dr. Sachiko Scheuing, European Privacy Officer von Axciom. Auch weitere Gesetzgebungsinitiativen aus Brüssel sind für hiesige Datenverarbeiter von Bedeutung, so die  EU Cybersecurity Richtlinie mit u.a. neuen Anforderungen an die Datensicherheit sowie die Meldepflicht von Sicherheitsvorfällen. Die Rolle des Datenschutzes im Rahmen eines IT-Sicherheitsmanagementsystems nach ISO 27001 komplettiert die Datensicherheitsthemen der Veranstaltung.

Im Rahmen des diesjährigen "Länder-Specials" werden die Datenschutzgesetze Japans sowie die jüngsten Entwicklungen bei den APEC Cross-Border Privacy Rules aus erster Hand durch Dr. Hiroshi Miyashita, Associate Professor der Chuo Universität und Mitglied der japanischen Delegation im Zuge der Verhandlungen um das APEC Framework den Teilnehmern näher gebracht.

 

Die 10. GDD-Fachtagung Datenschutz International findet statt

vom 3.-4. April 2017 in Berlin.

 

Das aktuelle Programm sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

 

 

(Foto @ Julien Eichinger - Fotolia.com)