Aktuelles

Art. 29-Datenschutzgruppe konkretisiert DS-GVO

 
Art. 29-Datenschutzgruppe veröffentlicht neue Leitlinien und aktualisiert bereits veröffentlichte Leitlinien

12.04.2017

Der Zusammenschluss der nationalen Datenschutzbehörden in Europa, die sog. Art. 29-Datenschutzgruppe, hat Ende des letzten Jahres mehrere Leitfäden veröffentlicht, die die nicht immer eindeutigen Regelungen der DS-GVO konkretisieren sollen. Ausgesuchte Themen versucht die Art. 29-Datenschutzgruppe mit weiteren FAQs zum Thema noch weiter zu beleuchten. 

Folgende Themen wurden bereits am 13. Dezember 2016 verabschiedet:

  • Guidelines on the right to "data portability", wp242rev.01    
  • Guidelines on Data Protection Officers ('DPOs'), wp243rev.01    
  • Guidelines on The Lead Supervisory Authority, wp244rev.01

 

Diese drei Leitlinien wurden zuletzt am 5. April 2017 überarbeitet. Zu einigen Dokumenten sind bereits deutsche Übersetzungen aufgetaucht, die sich jedoch auf der offiziellen Seite noch nicht finden lassen.

Die bisherigen Leitlinien wurden vor ein paar Tagen durch die Leitlinie zur Datenschutzfolgenabschätzung ergänzt. Diese ist ebenfalls auf der Seite der Art. 29-Datenschutzgruppe abrufbar:

Guidelines on Data Protection Impact Assessment (DPIA) and determining whether  processing is “likely to result in a high risk” for the purposes of Regulation 2016/679