Startseite

Start geglückt: Projekt wekey der GDD

 



Ausgangslage

Die Projektgruppe „Kryptografie in der betrieblichen Praxis“ wurde am 09.11.2010 von Herrn Gerd Schmidt, Vorsitzender des GDD-Erfa-Kreises / IHK-Anwenderclubs Datenschutz und Informationssicherheit Nürnberg initiiert. Unter der Leitung von Herrn Schmidt arbeiteten ein Kernteam und ein erweitertes Projektteam im Projekt erfolgreich zusammen:

 

Mitglieder des Kernteams sind:

>> Knut Harmsen / IHK-Nürnberg

>> Ulrich Neef / Softkom e.K.

>> Michael Hawranek / NÜRNBERGER Versicherungsgruppe

>> Andreas Dietz / Diplom Designer (UdK-Berlin)

 

Mitglieder des erweiterten Projektteams sind:

>> Marion Herrmann / Datenschutz-Symbiose

>> Rainer Jordan / Atos IT Solutions and Services GmbH

>> Peter Schwarz / SanData

>> Guido Stueper / Siemens Enterprise Communications GmbH & Co. KG

>> Nadine Trommer / adidas

>> Christian Thiemann / Atos IT Solutions and Services GmbH

>> Wolfgang Wörrlein / Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht


In diversen arbeitsintensiven Treffen wurde ein Wiki bei der IHK-Nürnberg eingerichtet und in Zusammenarbeit mit Herrn Andreas Dietz das Projektlogo „wekey“ erarbeitet. Im Rahmen der Projektarbeit erstellte man als projektbegleitende Dokumentation ein Arbeitsbuch, in dem unter anderem „best-practice-Maßnahmen“ aus der Sicht von neuen und auch langjährig tätigen Datenschutzbeauftragten erläutert werden. Darüber hinaus wurden die beim Bayerischen Landesamt für Datenschutzaufsicht gewonnenen Erfahrungswerte im Themenbereich Kryptografie integriert. Das Arbeitsbuch war Voraussetzung für die Gestaltung des Internetauftritts www.we-key.de, der vom Kernteam erstellt und mit der Unterstützung von Herrn Michael Atzert von der GDD-Geschäftsstelle grafisch abgerundet wurde.

 

Zielsetzung der Projektgruppe „Kryptografie in der betrieblichen Praxis“: Jeder kann seine Daten schützen!

Die Projektgruppe möchte Unternehmen fit für die Informationssicherheit machen. Jede Person, unabhängig von ihrer jeweiligen Beschäftigungsrolle, muss sich bewusst werden, wie wichtig ihr korrektes Verhalten bei der Verwendung vertraulicher Daten ist. Das Thema „Kryptografie in der betrieblichen Praxis“ soll eine spannende, praxisorientierte Lernplattform sein, die vielfältige technische und organisatorische Lösungsmöglichkeiten aufzeigt, um persönliche Daten mit angemessenen Maßnahmen zu schützen bzw. zu verschlüsseln. Das Arbeitsergebnis der Projektgruppe wurde am 19.07.2012 im Rahmen einer IHK-Veranstaltung mit dem Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie und dem Bayerischen Landesamt für Datenschutzaufsicht vorgestellt.

 

Weitere Informationen unter www.we-key.de