Aktuelles

42. DAFTA: Fünf nach zwölf ist fünf vor zwölf

 
Die Zeit zwischen DS-GVO und e-PrivacyVO
42. DAFTA: Fünf nach zwölf ist fünf vor zwölf

42. DAFTA

Erfahrungsaustausch von betrieblichen und behördlichen Datenschutzbeauftragten mit den Repräsentanten von Gesetzgebung und Verwaltung führt nicht nur in jedem Jahr zu konstruktiven und fruchtbaren Diskussionen, sondern auch zu einer Fortentwicklung des Datenschutzbewusstseins in den Betrieben, der Verwaltung und der Öffentlichkeit. Die DAFTA bietet neben Plenumsvorträgen und Podiumsdiskussionen auch Fachforen und Workshops.   

Die 42. DAFTA steht im Zeichen zweier europäischer Gesetzeswerke – DS-GVO und ePrivacy-VO. Die Datenschutz-Grundverordnung ist angekommen und der Gesetzgeber in Berlin arbeitet an einem zweiten Anpassungsgesetz. Es soll den Datenschutz im Fachrecht verankern und es wird möglicherweise auch das BDSG modifizieren. Der Gesetzgeber ist hier gut beraten, an der Konzeption des betrieblichen Datenschutzbeauftragten festzuhalten, der den Datenschutz im Unternehmen vertritt. Der Verantwortliche braucht ihn, um den komplexen Anforderungen des neuen Rechts gerecht werden zu können und das Unternehmen nicht zuletzt mit Blick auf die empfindlichen Sanktionen zu schützen. Im November 2018 steht aber auch die Verabschiedung der ePrivacy-VO bevor. Auch sie wird für die Wirtschaft von elementarer Bedeutung sein.

Auf der DAFTA 2018 wollen wir mit hochrangigen Gästen aus Wirtschaft, Rechtsprechung, Aufsicht und Wissenschaft sowohl die Fragen der DS-GVO als auch die der ePrivacy-VO erörtern. Wir werden in der Eröffnungsveranstaltung neben Thomas von Danwitz, als Richter des Europäischen Gerichtshofs eine Reihe hochrangiger Gäste begrüßen. Mit Ihnen möchten wir übergeordnete Fragen diskutieren, wie die Herausforderungen für den Europäischen Gerichtshof und die Datenschutzaufsicht in Europa und in Deutschland umgesetzt werden können. Wir werden uns ebenso mit Antworten der Wirtschaft auf die Bedrohung des Marktes durch Logins bei Facebook etc. befassen.

In den Foren wird es wieder um Themen gehen, die die Wirtschaft in den Griff bekommen muss. In aktuellen Themen wie Löschpflichten, Transparenz und Rechenschaftspflichten bis hin zu Blockchain freuen wir uns, mit Ihnen in den vertieften Fachdialog einzusteigen. Am Tag vor der DAFTA wird 2018 erstmals das Solutions-Forum parallel zum 37. RDV-Forum stattfinden. Sein Schwerpunkt liegt auf der Datensicherheit, die unter der DS-GVO und in der Digitalisierung insgesamt unsere besondere Beachtung finden muss.

  • Informieren Sie sich auf zehn verschiedenen Parallelforen rund um die Themen Datenschutz und Datensicherheit
  • Top-Referenten führen durch Fachvorträge und spannende Diskussionsrunden
  • Aussteller präsentieren ihre Lösungen und Tools für die Datenschutzpraxis
  • Veranstaltung mit Tradition: Die DAFTA ist eine der größten Fachtagungen zum Thema Datenschutz in Europa
  • Fortbildungsveranstaltung gemäß Art. 38 DS-GVO/§§ 5, 6, 38 BDSG

 

Das Programm der DAFTA 2018 können Sie hier abrufen.